Karten und Gruppen

Aus Meteoplug Wiki

(Weitergeleitet von Maps and Groups)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meteoplug Karten

Meteoplug kann Karten erstellen, auf denen alle Stationen mit einem zur Anzeige auf der Karte vergebenen Namen angezeigt werden. Jeder Meteoplug Wetterstationsbetreiber kann also selbst entscheiden, ob seine Wetterstation auf diesen Karten erscheinen soll. Die Standardkarte, die in Meteoplug als Vordefinition unter "_map" vorhanden ist, zeigt die folgenden Informationen über die teilnehmenden Stationen:

  • Kartenmarkierung: Man sieht die Position der Stationen auf der Karte in unterschiedlichen Farben: rot=registrierter Meteoplug, gelb=abgelaufene Meteoplug-Registrierung, blau=Meteohub, der ohne Meteoplug-Registrierung Daten hochlädt. Die roten Markierungen können angeklicht werden und zeigen dann die wichtigsten Wetterdaten der letzten Monate als interaktive Grafik.
  • Stationsname: Name, den der Betreiber der Station dieser zur Anzeige auf der Meteoplug-Karte gegeben hat. Wenn kein Name vergeben wird, erscheint die Station nicht auf Karte.
  • Geografische Breite und Länge, Zeitzone und lokale Zeit: Daten über die Position der Station
  • Stationstyp, Meteoplug-Client Hardware: Info über die Stationsausstattung
  • Daten Seit, Letzter Update: Informationen über den Startzeitpunkt der Wetteraufzeichnung mit Meteoplug und die letzte Datenanlieferung
  • Aktuelle und historische Wetterdaten: Welche Wetterdaten angezeigt werden, kann jeder Meteoplug-Anwender durch eine Veränderung der Kartendefinition seinen individuellen Bedürfnissen anpassen.

Neben den anzuzeigenden Wetterdaten können ebenfalls die Größe, Mittelposition und der Vergrößerungsfaktor in individuellen Kartendefinitionen angepasst werden. Mehr Details dazu finden sich [hier] und [hier].

Standardkarte

Diese Karte kann man leicht in seinen Web-Auftritt per i-framing des Links http://www.meteoplug.com/cgi-bin/meteochart.cgi?draw=79757a776920306d0e763b272b2426 integrieren. Man kann noch zusätzlich die URL-Parameter "&latitude=" und "&longitude=" und "&zoom="hinzufügen, um die Zentralposition der Karte und den Zoomfaktor (Integer 1-15) an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Was sind Meteoplug-Gruppen?

Wie in der Einführung erläutert ,ermöglicht Meteoplug Wetterdaten mit minimaler Client-Hardware (typischer Weise ein Bifferboard oder ein gepatchter Router von TP-Link oder ASUS) zentral auf dem Meteoplug-Server zu sammeln und in vielfältiger Weise auszuwerten. Dies addressiert die typische Endanwender-Situation, in der genau eine Wetterstation betrieben werden und deren Daten ausgewertet und im Internet publiziert werden sollen.

Es gibt aber noch einen anderen sehr interessanten Nutzungsaspekt des Meteoplug-Ansatzes. Man denke an die Situation, ein ganzes Netz an Wetterstationen, die an unterscheidlichen Orten stehen und deren Daten zentral ausgewertet und administriert werden sollen. Man könnte natürlich für jede dieser Wetterstationnen einen separaten Meteoplug-Account einrichten, aber dieses wäre recht umständlich, da die Zugänge (User, Passwort), die Lizenzen, Grafik-Definitionen, etc. einzeln administriert werden müssten. Wenn es sich um 100 oder mehr Stationen handelt, wäre dies sehr unpraktisch und kostentreibend.

Eigenschaften von Meteoplug-Gruppen

Um die Verwaltung einer geschlossenen Gruppe von Meteoplug Clients zu vereinfachen, bietet Meteoplug die Möglichkeit des Betriebes von Gruppen-Accounts. Ein Gruppen-Account bündelt eine Menge von Meteoplug-Clients, die über den Gruppen-Account zentral administriert werden. Gruppen-Accounts haben die folgenden Eigenschaften:

  • Eine Lizenz: Die Meteoplug-Clients in der Gruppe benötigen keine individuellen Lizenzen. Die Lizenz wird über den Gruppen-Account abgedeckt. Es besteht also keine Notwendigkeit, Erst- und Nachlizenzierungen der einzelnen Clients vorzunehmen. Solange der Gruppen-Account lizenziert ist, sind alle Clients der Gruppe funktionsfähig.
  • Nutzungsabhängige Gebühren: Die Nutzungsgebühr hängt von der Anzahl der Clients in der Gruppe und Anzahl der Nutzungstage ab. Man kann also mit einer kleinen Anzahl von Stationen im Sinne einer Prototyping-Phase mit sehr geringen Kosten starten und erst beim Hochfahren der Gruppe mit mehr Stationen entstehen abhängig von der Anzahl der Stationen höhere Kosten. Bitte kontakten Sie "info(at)meteoplug.com" um Details abzustimmen.
  • Gruppenadministration über einen Zugang: Es muss nur ein Gruppen-Account mit Passwort aufgesetzt werden, man muss also nicht Benutzernamen und Passworte für alle Stationen der Gruppe kennen/vergeben. Wenn man im Gruppen-Account eingeloggt ist, kann man sehr einfach zu einem der Clients wechseln und dort individuelle Einstellungen vornehmen.
  • Ein Satz an Grafiken: Alle Clients einer Gruppe teilen Ihre Grafikdefinitionen mit den anderen Gruppenmitgliedern. Wird eine Grafik für einen der Clients erstellt, ist diese auch für alle anderen Gruppenmitglieder sichtbar und nutzbar. Dies ist extrem nützlich, um Grafikdefinitionen in der Gruppe konsistent zu halten.
  • Einfaches Hinzufügen neuer Clients: Wenn ein Client hinzugefügt werden soll, sind eine Reihe von Einstellungen wie Auswahl der Wetterstation, Einstellung der Sensor IDs u.a. vorzunehmen. Um dies zu vereinfachen, kann ein Client der Gruppe als Standard-Client ausgewählt werden, dessen Einstellungen beim Einrichten eines neuen Clients als Voreinstellung übernommen werden. Dies reduziert den initialen Einstellungsaufwand für einen neuen Client signifikant.
  • Einfache Anwendung der Grafikdefinitionen auf Clients: Beim normalen Meteoplug-Betrieb wird jedem Client für jede seiner Grafikdefinitionen ein individuelles draw-Token gegeben, mit dem die Grafikdefinition nur auf die Daten dieses einen Clients angewendet werden kann. Bei einem Gruppen-Account können die Grafikdefinitionen jedes Clients der Gruppe auch auf jeden anderen Client der Gruppe angewendet werden. Welcher Client gemeint ist, wird durch anhängen des URL-Parameters "&client=beach1" angegeben (hier wird der Client mit dem Namen "beach1" adressiert).
  • Daten mehrerer Clients in einer Grafik: Die Daten von verschiedenen Clients einer Gruppe können in einer Grafik zusammengeführt werden. Dies ermöglicht eine sehr einfache vergleichende Darstellungen unterschiedlicher Stationen. Der Client-Name kann in die Varibalen "title" und "gtitle" der Grafikdefinitionen durch die Zeichenkette "[client]" eingesetzt werden. Bei Verwendung von "[Client]" wird der erste Buchstabe des Client-Namens als Großbuchstabe angezeigt bei Verwendung von "[CLIENT]" wird der gesamte Client-Name groß ausgegeben.
  • Gruppen sind geschlossen: Die einer Gruppe zugeordneten Clients können nur durch den Gruppen-Account administriert werden. Ihre Daten sind für die anderen Meteoplug-Anwender nicht zugänglich, solange man nicht das verschlüsselte draw-Token veröffentlicht, mit dem man Grafiken der Clients der Gruppe abrufen kann. Als zusätzliches Mittel der Abschottung ermöglicht Meteoplug die Auslieferung von Daten auf eine dedizierte requestierende IP zu beschränken. Dies macht insbesondere dann Sinn, wenn Meteoplug als Backend System dient und Wetterdaten einem vorgelagerten Server zuspielt, der diese Daten angereichert um weitere Services an die Endkunden ausliefert. Durch diese Lösung ist sichergestellt, dass die Meteoplug-Daten nicht am vorgelagerten System vorbei direkt abgerufen werden können.
  • Karte der Clients: Clients einer Gruppe können auf einer Karte dargestellt werden. Auf dieser Karte sind ausschließlich die Clients der Gruppe und keine anderen Meteoplug-Clients sichtbar. Umgekehrt tauchen die Clients der Gruppe nicht auf anderen Meteoplug-Karten auf.

Aufbau eines dedizierten Wettermeßnetzes

Meteoplug-Gruppen stellen eine Reihe von Diensten zur Verfügung, die den Aufbau eines eigenen Wettermeßnetzwerkes einfach möglich machen. Dies könnte u.a. für folgende Anwendungszwecke interessant sein:

  • Wassersport-Clubs mit einer Vielzahl an Lokationen, an denen die Wetterbedingungen beobachtet werden sollen.
  • Gruppe von Agrar-Nutzern, die mit einem Meßnetz an Stationen die Wetterbedingungen auf den Feldern/Plantagen auswerten wollen
  • Jedwede Organisation, die Wetterkonditionen an verschiedenen Orten in der Welt auswerten und zentral administrieren wollen
  • und zahlreiche weitere Einsatzfelder, die mir jetzt nicht einfallen ;-)

Alle obigen Ideen werden vermutlich einen zentralen Server im Internet betreiben, über den die Teilnehmer dieser Gemeinschaft sich authentifizieren und Informationen austauschen. Meteoplug beabsichtigt nicht, diesen zentralen Zugang zu ersetzen. Vielmehr ist Meteoplug als Dienst konzipiert, der an einen solchen Informationssammelpunkt Wetterdaten in sehr weit individualisierter Form anliefern kann. Über den Gruppen-Account ist zudem die Administration der Wetterstationen einfach möglich und kann bespielsweise vom Adminstrator des zentralen Systems mit übernommen werden. Ändern und Erstellen von Grafiken, Einrichten neuer Clients, etc. kann ohne Mitwirkung des Meteoplug-Teams in Eigenregie übernommen werden. Natürlich unterstützt das Meteoplug-Team beim Erstellen kniffliger Grafiken oder beim Beseitigen von Problemen, aber im Prinzip ist der Dienst von Meteoplug so ausgelegt, dass man gänzlich ohne Programmierkenntnisse all dies per Administration über eine übersichtliche Web-Oberfläche selbst erledigen kann. Mit Meteoplug kann man einen sehr leistungsfähigen Wetterdatenaufzeichnungs- und -auswertungsdienst unkompliziert in sein eigenes Dienstportfolio einbinden, ohne dass Meteoplug gegenüber den Endkunden als solches überhaupt sichtbar wird.

Klingt gut, aber...

Wenn Zweifel bestehen, ob Meteoplug für ein bestimmtes Einsatzszenario geeignet ist, kontakten Sie bitte "info(at)meteoplug.com", damit wir das gemeinsam beleuchten können.

Diese Seite wurde zuletzt am 1. August 2013 um 12:56 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 23.409-mal abgerufen.